Franz Steinbacher - ABARTH Insider

steinbacher velsecco abarth insider
Am 19. Mai 2019 sprach Thomas Suter von zwischengas.com mit KR. Franz R. Steinbacher.

 „Was machst Du jetzt? Geh zu Signora Isandoro, sie soll den Vertrag vorbereiten, erledige Deine Dinge in Wien, dann komm im Januar zurück nach Turin“, lautete die Anweisung von Signore Carlo (Karl) Abarth, der seine Mitarbeiter duzte, oder manchmal auch in der dritten Person ansprach, sich aber immer mit „Sie“ ansprechen liess. Dann noch der Nachsatz „schöne Weihnachten“

Es war der Beginn von fünf Jahren Zusammenarbeit, die den Wiener Franz Steinbacher bis heute prägten, fünf Jahre mit unzähligen Geschichten und Anekdoten und fünf Jahre, an die er sich bis heute gerne zurück erinnert! Steinbacher ist heute einer der grössten Abarth-Kenner in der internationalen Oldtimer-Szene.

Das ganze Interview lesen sie bitte hier...

Komm. Rat Franz Steinbacher

Jahrgang 1944, war von Herbst 1962 bis 1968 (mit einer Unterbrechung 1965 zwecks Ableistung des Militärdienstes) bei der Firma Abarth am Turiner Corso Marche 38, als Renn-Mechaniker beschäftigt.

Dank der Freundschaft von Vater Rudolf und Onkel Josef mit Karl Abarth, die noch aus der Wiener Motorradzeit der 30er Jahre und dem späteren Generalimport von zunächst Cisitalia und später Abarth-Automobilen, unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg bis einschließlich 1971 stammte, wurde Franz Steinbacher in dieses spannende Szenario, praktisch hineingeboren.

Auf persönliche Wunsch von Signor Abarth, durchlief Franz Steinbacher, vor allem während der rennlosen Wintermonate, angefangen vom Motoren- und Getriebebau, bis hin zum Leistungsprüfstand, so ziemlich alle Spezial-Abteilungen der Turiner Edelschmiede. Während der Jahre in der Rennabteilung, gerne auch die goldenen Sechzigerjahre genannt, wurden bei Abarth insgesamt 5 Weltrekorde, 113 internationale Rekorde, 6 Gran Turismo WM-Titel, 3 europ. Tourenwagen-Titel, 2 Europa-Bergmeisterschaften und jede Menge nationale Meistertitel errungen. Heute betreibt Franz Steinbacher, gemeinsam mit seiner Frau Riki, einer ehemaligen Castrol Werbe- und Presse-Lady ein Sachverständigen-Büro in Wien und Wolkersdorf im Weinviertel, mit Spezialisierung auf den nationalen und internationalen Oldtimerbereich und, wie könnte es bei dieser Vergangenheit auch anders sein, mit einem großen Fokus auf die Rennsportwagen der Nachkriegszeit. Seit über 25 Jahren publiziert Franz Steinbacher auch regelmäßig in einschlägigen Motor-Magazinen zum Thema “Beurteilung und Bewertung von historischen Fahrzeugen”.

Carlo Abarth Foundation

Austro Classic

Das österr. Magazin für Technik-Geschichte.
Komm. Rat Franz Steinbacher - Gastautor und Spezialist für
die nat. und intern. Oldtimer-Marktentwicklung.
¢ Austro Classic 5/2008 - 100 Jahre Carlo Abarth - "Im Zeichen des Skorpion" von Komm. Rat Franz Steinbacher

¢ Austro Classic 2/2016 - Carlo Abarth - "Der König der kleinen Wagen" von Komm. Rat Franz Steinbacher

Classic Expo
Internationale Oldtimer Messe

http://www.classicexpo.at/

EBL - EDV Beratung Lang

profesionelle EDV Anlagen, von profis installiert und betreut. Alles aus einer Hand und zu fairen Preisen. 

Das beschreibt die EBL - EDV Beratung Lang am besten. Seit über 20 Jahren sind wir für unsere Kunden da, überzeugen Sie sich selbst.

http://www.ebl.at

Autofahren im letzten Paradies …

www.ennstal-classic.at

KFZ-Wirtschaft
Komm. Rat Franz R. Steinbacher - seit 1993 als Autor und Konsulent für den gesamten Oldtimer-Bereich tätig.


http://www.wirtschaftsverlag.at

Mille Miglia
Komm. Rat Franz R. Steinbacher

http://www.1000miglia.eu

Sektkellerei Steinbacher

VELSECCO – extra trocken, hergestellt nach der Méthode Traditionnelle.

Südsteiermark Classic
Die Oldtimer-Rallye im Herzen der Südsteiermark

http://www.suedsteiermark-classic.at

Blumen von Schuller
Weinviertler Blumenkunst
 

http://www.blumenvonschuller.at/

Abarth Festival bei Ennstal Classic

ennstal steinbacher abarth titel

Am 15. April 1949 gründete Carlo Abarth seine Firma in Turin. Anlass genug, bei der Ennstal-Classic dem Scorpion Ehre zu erweisen
Folgende Fahrzeuge wurden präsentiert:
Scuderia Velsecco/Franz Steinbacher: Abarth 1600 SP + Fiat Abarth Formula 2000
Collection Möll aus der Schweiz: Fiat Abarth 2000 Sport 4-fari + Fiat Abarth 3000 V8 Prototipo
Alfred Jodl: Fiat Abarth 1000 SP + Fiat Abarth 1300 OT
Dr. Hofer: Fiat Abarth Cuneo
Als Fahrer mit dabei:
Arturo Merzario, ital. Motorsportlegende und Ex-Abarth, Alfa Romeo und Ferrari Werkspilot
Johanes Ortner, Ex-Abarth Werkspilot und 2facher Berg-Europameister 1970/71 auf Abarth
Rudi Roubinek, begeisterter Oldtimer-Rennfahrer, Schauspieler und Autor
Alfred Jodl, Abarth-Sammler und engagierter Hobby-Rennfahrer
Franz Steinbacher, SV, Mitglied der „Commissione Tecnica Registro ABARTH“-Torino, Ex-Abarth-Mitarbeiter (6 Jahre bei Carlo Abarth als Rennmechaniker inTurin) und intern. Abarth Experte
 

Kommerzialrat Franz R. Steinbacher

Kaiser Josef Straße 45
2120 Wolkersdorf

Tel. +43-2245-24465
Mobil: 0664/206 82 20
Fax. +43-2245-24465-DW 4

Go to top